Претрага

Wegbeschreibung

Оцена корисника:  0 / 5

Звезда неактивнаЗвезда неактивнаЗвезда неактивнаЗвезда неактивнаЗвезда неактивна

Wegbeschreibung

Wegbeschreibung a

Temporalsätze

Оцена корисника:  0 / 5

Звезда неактивнаЗвезда неактивнаЗвезда неактивнаЗвезда неактивнаЗвезда неактивна

Temporalsätze

Ein Übungsspiel

Оцена корисника:  0 / 5

Звезда неактивнаЗвезда неактивнаЗвезда неактивнаЗвезда неактивнаЗвезда неактивна

I   LIES DEN TEXT UND ENTSCHEIDE OB DIE SÄTZE RICHTIG ODER FALSCH SIND:

Um 6 Uhr klingelt der Wecker. Sara Becker steht nicht gerne auf. Sie bleibt noch einen Moment liegen - fünf, sechs Minuten - und hört Radio. Sie steht langsam auf. Es ist Viertel nach sechs. Zuerst duscht sie, dann holt sie die Zeitung und macht das Frühstück. Sie kocht Wasser und macht Kaffee. Etwa um sieben Uhr frühstückt sie. Sie isst Cornflakes und leist die Zeitung.

Um Viertel nach sieben geht sie los. Sie schließt die Tür und rennt zur U-Bahn. Die U-Bahn fährt genau um 7 Uhr 30 ab. Heute ist die U-Bahn voll und Sara findet keinen Platz.

Es ist Viertel vor 8. Sara steigt aus und geht zu Fuß weiter.

Sara Becker ist Fotografin und Journalistin. Sie arbetet bei der 'Berliner Abendpost'. Sie macht die Seite 'Ein Tag im Leben von ...'. Einmal pro Woche ein Porträt: eine Person, zwei, drei Fotos und ein Interview. Heute macht Sara das Interview mit Karl Kuhn, Student und Nachtportier.

1. Sara Becker steht um 6 Uhr auf.                    R          F

2. Sara frühstückt bevor sie zur Arbeit geht.       R          F

3. Sara fährt mit dem Auto zur U-Bahn.              R          F

4. Sara arbeitet bei der Zeitungagentur.             R          F

5. Sara interviewiert nur bekannte Leute.            R          F

 

II   MACH IMPERATIVSÄTZE NACH DEM BEISPIEL:

sich selbst Getränke nehmen (Sie)      -     Nehmen Sie sich selbst Getränke!

1. hereinkommen (du)     -

2. sich noch einmal bedienen (ihr)   -

3. uns die Speisekarte bringen (Sie)     -

4. so nett sein (du)     -

 

III   GLÜCKSRAD ODER TEUFELKREIS? SCHREIB DIE SÄTZE WEITER:

eine gute Arbeit haben → viel Geld verdienen → ein Haus kaufen → tolle Partys feiern → viel Geld ausgeben → viel Geld brauchen

Sie kaufen ein Haus, weil sie viel Geld verdienen. Sie ..........

 

IV   SCHREIB SÄTZE:

Sie mag Musik. (sie - leise - wenn - sein)     -     Sie mag Musik, wenn sie leise ist.

1. Er trinkt keinen Kaffee. (er - nachts - ausschlafen - wollen - wenn)     -

2. Die Studenten spielen Fußball. (wenn - müssen - lernen - sie - nicht)     -

3. Ich gehe ins Kino. (ein - laufen - wenn - Film - guter)     -

4. Ich stellte mich vor. (zu - kommen - als - Frau Lehnart - ich)     -

5. Wir haben viele junge Leute kennengelernt. (besuchen - einen Kurs - wir - in Freiburg - als - wir)      -

 

V BEVOR ODER WÄHREND? VERBINDE:

1. Man überquert eine Straße. Vorher muss man links und rechts schauen.

2. Frau Berger arbeitet in der Küche. Herr Berger liest die Zeitung.

3. Das Orchester spielt. Die Zuhörer schweigen.

4. Ich kann eine Reise machen. Vorher muss ich meine Koffer packen.

TEST 1

Оцена корисника:  4 / 5

Звезда активнаЗвезда активнаЗвезда активнаЗвезда активнаЗвезда неактивна

VORBEREITUNG FÜR DIE ZWEITE KLASSENARBEIT

I   LIES DEN TEXT:

Die Firma Rad-Rapid ist in Leipzig. Sie macht Kurierdienste: Sie transportiert Bilder, Fotos, Dokumente, Geschenke und kleine Pakete. Die Fahrradkuriere holen die Pakete bei einem Kunden ab, rasen durch den Verkehr und bringen sie in ein anderes Geschäft, in eine Fabrik, in ein Büro - oder zu einer Freundin. Vor 10 Jahren hat sich Michelle Schneider selbstständig gemacht und Rad-Rapid gegründet. Es war am Anfang schwer. Keine Kunden, keine Aufträge. Heute läuft der Btrieb gut. Jetzt arbeiten 12 Angestellte in der Firma. Seit zwei Monaten gibt es auch eine eigene Werkstatt für ihre Fahrräder und eine kleine Kantine.

Ich bin die Chefin. Ich organisiere und plane gern und spreche gern mit Mitarbeitern. Das Spannende an der Arbeit ist, dass es immer andere Kunden und andere Probleme gibt.

Ich bin Mona. Ich komme aus Italien und bin für ein Jahr hier in Leipzig. Ich studiere Germanistik. Ich arbeite zwei Tage in der Woche als Fahrradkurierin. Mir gefällt die Arbeit gut. Das Gute ist, ich komme mit vielen Menschen in Kontakt und bleibe fit. Das Schlechte ist, dass ich nicht so viel Zeit fürs Studium habe.

IST DIE AUSSAGE RICHTIG ODER FALSCH?

1. Die Kuriere holen die Pakete mit dem Auto.              R            F

2. Michelle Schneider hat einen Geschäftspartner.         R            F

3. Michelles Firma war vor 10 Jahren gegründet.           R            F

4. Es gibt eine Werkstatt fü Fahrräder vom Anfang an.   R           F

5. Mona ist Germanistikstudentin.                                 R           F

6. Die Arbeit hat nur Vorteile.                                       R          F

 

ANTWORTE AUF DIE FRAGEN:

1. Wie heißt die Firma?

2. Was macht die Firma?

3. Was gibt es auch in der Firma?

4. Was macht Michelle?

5. Wie lange ist Mona in Leipzig?

 

II   WER BIN ICH?

1. Ich schneide Haare        __________

2. Ich züchte Blumen        ___________

3. Ich repariere Autos       ___________

4. Ich pflege die Kranke    ___________

5. Ich bediene Kunden      ___________

 

III   WAS MACHT ER/SIE?

1. Bäcker

2. Angestellter

3. Zahnarzt

4. Polizist

5. Kindergärtnerin

 

IV   ORDNE ZU:

mutig, kontaktfreudig, zielstrebig, selbstsicher, geduldig, verständnisvoll, pünktlich, unbestechlich

ein _____, _____ Flugkapitän

der _____, _____ Managerin

_____, _____ Lehrer

kein ______, ______ Polizist

 

V   ANTWORTE AUF DIE ANZEIGE: Jungen sollen auf Anzeige C auf Seite 66 antworten, Mädchen sollen auf Anzeige B auf Seite 66 antworten

Wechselpräpositionen

Оцена корисника:  5 / 5

Звезда активнаЗвезда активнаЗвезда активнаЗвезда активнаЗвезда активна

Wechselpräpositionen